Allein zu zweit

Gedanken über Gedanken, obwohl zur Zeit alles besser läuft. Oder auch nicht. Ich habe das Gefühl, dass mich einfach ständig alles erdrückt und ich weiss gar nicht warum. Meine größte Sorge im Moment ist, dass ich mein geliebtes Pferd abgeben muss. Ich könnte nicht ohne ihn, aber vielleicht ist es besser so. Auch für ihn. Meine Eltern streiten sich seit ihrer Trennung nur noch um Geld und von daher will keiner mehr etwas bezahlen und ich kann es auch nicht. Außerdem wird er jetzt grade mal 10Jahre alt und ich werde ihm einfach nicht gerecht. Er braucht jemanden der wirklich viel Zeit für ihn hat und ich bin grade nicht diese Person. Trotz allem würde es mir wahnsinnig schwer fallen und ich würde Monate lang nur weinen. Es fühlt sich so an als würde man sein Baby zur Adoption frei geben. Schließlich war ich die Person die ihn erst zum Leben erweckt hat.

Naja. Vielleicht sollte ich auch mal versuchen das positive im Leben zu sehen. Das schönste was ich bis jetzt habe ist mein Bester Freund. Er macht mich immer glücklich egal wie scheisse die Situation grade auch ist und das hilft mir so sehr. Ohne ihn könnte ich gar nicht mehr. Er versteht mich und bei ihm fühle ich mich einfach wohl egal bei was. Oft vermisse ich ihn auch. Sehr oft sogar. Bis jetzt hatte ich kaum einen Menschen der mir mehr bedeutet als er. Er weiss davon aber nichts. Sowas zu sagen würde ich gar nicht schaffen weil er dann wüsste das ich Gefühle habe und wenn ich darüber nachdenke ist es mir peinlich. Warum auch immer.

Manchmal weiss ich nicht wo mir der Kopf steht und das mit 17 Jahren. In meinem Leben muss sich etwas ändern. Bloß was? Zur Zeit fühle ich mich einfach unwohl.

Bald ist mein Geburtstag und Weihnachten. Das erste mal mit getrennten Eltern. Am schlimmsten wird Weihnachten. Ich habe keine Lust auf Papas Freundin oder auf Mamas freund aber trotzdem will ich den Tag mit Mama UND Papa verbringen. Aber Hoffnungen brauche ich mir da ja nicht zu machen, denn das wird nicht möglich sein, so gerne ich es auch hätte.

22.10.15 22:36, kommentieren

Werbung


Ganz vom Anfang.

Hallo.

Ich bin neu hier und glaube auch nicht das das irgendwer lesen wird, aber über Dinge zu sprechen die mich bedrücken schaffe ich nicht, also versuche ich es zu schreiben.

Ob es mir gut geht? Ich weiss nicht. Denke nicht.

Warum? Gute Frage..

Ich fang mal an. Naja, ich bin bald erst 17Jahre alt und habe schon ziemlich viele Probleme. Ich teile es mal etwas auf in Familiäre und Liebes bzw. Gefühlsprobleme.

Familiär ist zur Zeit wahnsinnig viel los. Meine Eltern streiten sich regelmäßig und das schon seit ich denken kann. Wie haben es nie geschafft etwas zusammen zu unternehmen oder gemeinsam zu essen. Mein Vater hat ständig schlechte Laune und lässt es immer an meiner Schwester und mir aus. Jedes mal wenn man nachhause gekommen ist, hatte man angst das er da war. Als kleines Kind hatte ich auch angst alleine mit ihm bleiben zu müssen. Immer wenn meine Mama wegfahren wollte, habe ich so laut geschrien und geweint wie es nur ging. Ist das normal? Nun ja es ging Jahr für Jahr weiter. Zwischendurch gab es ziemlich heftige Vorfälle in denen sogar die Polizei kommen musste und Blut vergossen wurde und das nur wegen meinem Vater. Er hat sich trotz allem hinterher immer entschuldigt und er tat mir leid. Er ist mein Vater und ich habe ihn doch trotzdem lieb.

vor 3Monaten haben wir es geschafft. Meine Mama und ich sind ausgezogen in der Hoffnung das die Probleme kleiner werden, aber das wurden sie nicht. Mein Vater weint und weint und schreibt mir ständig Texte wie sehr er mich liebt und mich wieder haben will. Es ist nicht auszuhalten. Tag für Tag das selbe. Dazu muss ich noch sagen das er ein fürchterliches Eifersuchtsproblem hat und das sehr extrem.

Vor ein paar Tagen wurde alles schlimmer. Meine Mutter hatte besuch von einem Arbeitskollegen. Mein Vater stalkt viel und hat es daher mitbekommen und hat plötzlich Sturm geklingelt. Als er reinkam war er noch ganz ruhig doch wollte sofort eine Erklärung haben. Meine Mama behauptete sie hätte was mit ihm aber hat die ganze Zeit dabei gelacht, also dachte ich das wäre ein spaß.. bis ich sie händchenhaltend gesehen habe. Auch wenn mein Vater sich zunächst ruhig verhalten hatte, wusste ich das es nicht so bleiben wird und so war es auch.. Ca. eine Stunde später rief er mich angetrunken an und hat mich angeschrien das ich den Kerl rauswerfen soll. Natürlich will ich den komischen Typen auch nicht im Haus haben, aber was sollte ich schon tun? Dann fing er an ich solle wieder bei ihm einziehen und plötzlich wurde er immer aggressiver. Er  meinte wenn ich nicht zu ihm ziehe, dann wird er mein Pferd nicht mehr bezahlen und mein Führerschein bekomme ich dann auch nicht. Daraufhin habe ich einfach aufgelegt. Mein Pferd ist mir wahnsinnig wichtig und ihn wegzugeben würde ich nicht verkraften. Natürlich möchte ich auch unbedingt meinen Führerschein aber ich will nie wieder zurück in das Haus von meinem Papa ziehen. Ich mag es dort nicht und fühle mich auch nicht wohl. Was soll ich denn jetzt machen? Ohne mein Pferd bin ich unglücklich und bei Papa ebenfalls. Schöne scheiße. Meine Mama sagt immer das ihr nur wichtig ist wie es ihr geht und ich bin egal.

 

Liebes bzw. Gefühlsprobleme?

Ich hatte bisher nur einen Freund und der hat mich auch nur verarscht. Auswahl habe ich genug, aber keinen davon den ich will.

Schon in meiner Beziehung ist mir etwas aufgefallen. Jedes mal wenn er gefragt hat, wann ich denn Zeit habe, bekam ich Panik. Ich war am Zittern und bekam heftige schweiß Ausbrüche. Ich habe mich gefragt ob das normal ist, aber ich denke eher nicht. Wenn er bei mir war, war dann aber alles gut. Ich hoffe das ändert sich wenn ich mal wieder einen Freund habe. Mein Problem ist ständig das ich Freundschaft und Liebe nicht trennen kann. Wenn mich in der Öffentlichkeit ein älterer Mann anschaut bekomme ich wahnsinnige angst und versuche mich klein zu machen. Wovor habe ich angst? Ich frage mich jedes mal das selbe, aber ändern kann ich es irgendwie nicht. An meinem Selbstbewusstsein liegt es meiner Meinung nach nicht, da ich davon eigentlich normal viel besitze.

Naja, ich dachte immer es kommt den Kerlen immer nur auf das eine an, bis ich jemanden kennengelernt habe, der irgendwie anders ist. Ich mag ihn und er mag mich. Wir haben auch regelmäßig Kontakt und das sogar von ihm aus! Wir hatten bis jetzt echt viel lustige Sachen zusammen gemacht. Es gab nicht einen Moment in dem er mich nicht zum lachen gebracht hat. Er kitzelt mich ständig durch und nimmt mich in den arm, küsst mich auf die Stirn oder füttert mich mit Chips etc. So blöd sich das auch anhört, aber er ist einfach der beste Kumpel den man haben kann. Er sagt mir auch das er mich vermisst und das obwohl er eine Freundin hat? Es verwirrt mich alles einfach nur. Klar denke ich ständig, es könnte mehr laufen aber nein! Ich liebe ihn ( Freundschaftlich ) und will ihn auch nicht verlieren. Als Beste Freunde sind wir einfach unzertrennlich und Perfekt, nur braucht mein Hirn einfach Zeit um das zu verstehen.

Genug geschrieben für heute. Das alles zu schreiben tat ganz gut. Ich denke mein nächstes Problem wird nicht lange auf sich warten lassen und dann schreibe ich weiter. 

 

 

5.8.15 01:05, kommentieren